Familiendrama in Schwalmtal – Ein Toter bei Geiselnahme

Im nordrhein-westfälischen Schwalmtal bei Viersen sind am Dienstag-Abend (18.08.2009) bei einer Geiselnahme nach derzeitigen Stand mindestens eine Person getötet und drei weitere Personen verletzt worden.

Nach unbestätigten Medien-Informationen soll es sich dabei um ein Familiendrama handeln. So soll ein Familienvater im Zuge einer Scheidung die Kontrolle verloren und um sich geschossen haben. Nach Angaben der Polizei wurden bei der Schießerei ein Mensch getötet und mindestens drei weitere verletzt. Zur Stunde soll sich der Geiselnehmer noch mit einer weiteren Geisel in dem Gebäude befinden. Bei der Geisel soll es sich um ein 12-jähriges Kind handeln.

Nachdem die Rettungskräfte die drei Verletzten erst nicht bergen konnten, berichten nun mehrere lokale Medien, dass sie sich mittlerweile in einem Krankenhaus befinden. Demnach soll es sich um einen Makler und zwei Anwälte handeln, die zusammen mit dem Ehepaar ein Haus begutachteten wollten. Um wen es sich bei der toten Person handelt, ist derzeit unklar.

Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt. Nach Polizeiangaben waren Beamte nicht in die Schießerei verwickelt. „Die Geiselnahme in Schwalmtal dauert an„, so ein Polizeisprecher.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *