Bundestagswahl: 50 Prozent für Schwarz-Gelb

Einer Forsa-Umfrage zufolge, liegen rund fünf Wochen vor der Bundestagswahl Union und FDP in der Gunst der Wähler stabil vorn. Nach der im Auftrag des Magazins „Stern“ und RTL durchgeführten Umfrage würden derzeit 37 Prozent der Wähler ihr Kreuz für die Union machen, was rund ein Prozent weniger als noch in der Vorwoche ausmacht.

Die FDP kommt wie schon in der Vorwoche auf 13 Prozent. Somit hätten CDU/CSU und FDP für ihr angestrebtes Bündnis eine Mehrheit von 50 Prozent. Die SPD konnte wie in den 14 Tagen zuvor wieder einen Prozentpunkt gutmachen und käme auf 22 Prozent.

Seit Wochen stabil sind die Werte der Grünen, die erneut zwölf Prozent der Wähler mit in ihr Boot holen würden. Die Linkspartei würde auf elf Prozent kommen. Somit würden SPD, Grüne und Linke mit insgesamt 45 Prozent genau fünf Prozentpunkte hinter Union und FDP liegen.

Insgesamt fünf Prozent würden die „sonstigen Parteien“ einfahren. Wäre es möglich, dass der Wähler den Kanzler direkt wählt, würden sich 56 Prozent für Angela Merkel (CDU) entscheiden. Im Vergleich zur Vorwoche ein Minus von einem Prozent. Frank-Walter Steinmeier würde 20 Prozent der Wähler für sich gewinnen, ein Plus von zwei Punkten.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *