Leichtathletik-WM 2009: 100 Meter-Finalist Bailey positiv getestet

Laut der schwedischen Zeitung „Aftonbladet“, ist der WM-Vierte des 100 Meter-Laufs, Daniel Bailey, des Dopings überführt worden. Das Blatt beruft sich auf eine nicht näher genannte Quelle.

Dem Bericht zufolge, hat Bailey die nun positive Probe bei einer unangemeldeten Dopingkontrolle etwa eine Woche vor dem 100-m-Finale, welches am 16.08.2009 in Berlin stattfand, abgegeben.

Sollte sich der Dopingfall bewahrheiten, würde es einen weiteren Schatten auf den Weltmeister und Rekordhalter Usain Bolt werfen. Denn der 22-jährige Sprinter Bailey gehört ebenso zu Bolts Trainingsgruppe, dem Racers Track Club an, wie der derzeit wegen Dopings suspendierte Yohan Blake.

Wenn zwei seiner Trainingskollegen des Dopings überführt werden, dann hat auch Usain Bolt etwas zu erklären„, erklärte die Quelle gegenüber der schwedischen Zeitung. Während IAAF-Generalsekretär Pierre Weiss die Vorwürfe zurückwies, sagte ein Sprecher des Racers Track Clubs. „Wir haben es von der IAAF noch nicht offiziell bestätigt, aber wir haben davon gehört, dass er positiv gewesen sein soll.“

Wenn die Angaben über Bailey stimmen, dann wäre das der vierte Fall in der Trainingsgruppe von Mills. Das wären schon sehr viele„, so Leichtathletik-Journalist Patrick Anderson, mit Blick auf den 27-jährigen Marvin Anderson, der ebenfalls unter Dopingverdacht steht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *