Leichtathletik-WM 2009: Heute 2. Goldmedaille für Deutschland?

Nach der ersten Goldmedaille für Deutschland bei der 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaft in Berlin durch Sperrwerferin Steffi Nerius, gibt es am heutigen Mittwoch (19.08.2009) dem fünften Wettkampftag berechtigte Hoffnungen auf eine weitere Goldmedaille.

So gilt Diskuswerfer Robert Harting als deutsche Goldhoffnung. Heute Abend wird er ab 20.10 Uhr als einziger Deutscher beim Finale im Diskuswurf antreten. Der Vizeweltmeister hatte die Qualifikation mit einer Weite von 68,10 Metern als Bester abgeschlossen. Mit dem Olympiasieger und Weltmeister Gerd Kanter aus Estland hat Harting jedoch einen Starken Konkurrenten.

Neben der Medaillen-Vergabe im Diskuswurf gibt es noch drei weitere Gold-Entscheidungen, diese sind allerdings ohne deutsche Beteiligung. So starten die Männer um 20.25 Uhr zum Finale der 1.500 Meter. Bei den Frauen stehen zwei Entscheidungen an, neben dem Finale der 800 Meter (21.35 Uhr), wird es auch eine Medaillen-Vergabe bei den 100 Meter Hürden geben (21.15 Uhr). Hier stehen aber noch vorher am Abend die Halbfinale-Läufe an.

Als weiteres Highlight des Abends gelten die Halbfinales über 200 Meter mit den Sprintstars Usain Bolt und Tyson Gay. Für Deutschland versucht hier Robert Hering das morgige Finale zu erreichen. Für das Finale am Freitag im Diskuswurf der Frauen hat sich heute Morgen die deutsche Diskuswerferin Nadine Müller qualifiziert. Ausgeschieden hingegen ist die deutsche Meisterin Franka Dietzsch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *