Leichtathletik-WM 2009: Bolt mit Weltrekord zum 2. Gold

Bei der 12. IAAF Leichtathletik-WM in Berlin hat Usain Bolt, nach den 100 Metern, auch das 200 Meter Finale gewonnen und sein zweites Gold geholt.

Der Jamaikaner ist die 200 Meter in einer Zeit von 19,19 Sekunden gelaufen und hat damit seinen eigenen Weltrekord aus dem letzten Jahr um ganze 0,11 Sekunden verbessert.

Alonso Edward aus Panama sicherte sich in 19,81 Sekunden die Silbermedaille. Der US-Amerikaner Wallace Spearmon holte mit einer Zeit von 19,85 Sekunden Bronze.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *