Griechenland: Brände noch immer nicht unter Kontrolle

Weiterhin sind die Waldbrände in der Nähe der griechischen Hauptstadt Athen nicht unter Kontrolle. Bisher hat das Feuer, das in der Nacht von Freitag auf Samstag ausgebrochen war, ein Gebiet auf einer Breite von 40 Kilometer erfasst und etwa 12.000 Hektar Wald- und Buschland vernichtet.

Athen hatte eine Grünfläche, die jetzt weg ist„, erklärte Yiannis Sgouros, Gouverneur der Stadt Athen. Die Lage ist „tragisch„, so Sgouros weiter. Trotz der Einsätze von Löschflugzeugen und Hubschraubern blieben die Versuche die Waldbrände zu löschen bisher erfolglos. Aufkommende starke Winde fachen das Feuer immer wieder an. Das Feuer hat mittlerweile einen Vorort der Hauptstadt Griechenlands erfasst. Alle rund 10.000 Bewohner der Stadt Agios Stefanos sind von den Behörden evakuiert worden.

Auch im restlichen Land wüten verheerende Brände. Nach Angaben der Feuerwehr wurden am vergangenen Wochenende insgesamt 83 verschiedene Brände gemeldet. So ist der Süden von Griechenland sowie die Inseln Evia, Zakynthos und Skyros betroffen.

Zur Brandbekämpfung wurde Griechenland Hilfe aus dem Ausland zugesagt. Löschflugzeuge aus Frankreich und Italien werden erwartet und auch Russland hat Hilfe angekündigt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *