Kalifornien: Lehrer verhindern Amoklauf an Schule

Am getrigen Montag (24.08.2009) haben Lehrer einer Schule im kalifornischen San Mateo offenbar einen Amoklauf verhindern können. Wie die örtliche Polizei mitteilte, betrat ein 17 Jahre alter ehemaliger Schüler mit mehreren Rohrbomben, einer Kettensäge und einem Schwert bewaffnet die Schule.

Dort ließ er zwei Rohrbomben in dem Schulgebäude detonieren. Verletzt wurde dabei niemand. Anschließend sei es drei Lehrkräften gelungen, den Jugendlichen zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, hieß es. Ein Polizeisprecher meinte, dass es zu einer „Katastrophe“ hätte führen können. Die genauen Hitergründe der Tat werden derzeit noch ermittelt. (dts)

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *