Thailand: Zwei Muslime im Süden getötet

Am heutigen Donnerstagmorgen (27.08.2009) sind in der Provinz Yala (Südthailand) zwei Muslime getötet worden. Wie örtliche Medien berichten, wurde ein 70 Jahre alter Mann auf dem Weg in eine Moschee von mindestens zwei Aufständischen überfallen und angeschossen. Der Mann erlag noch auf dem Weg ins Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Unabhängig von dem Vorfall ist ein weiterer Mann getötet worden, als er seinen Sohn mit dem Motorrad zu Schule bringen wollte. Der Sohn blieb bei dem Überfall unverletzt. Die Polizei schließt hier einen politischen Hintergrund ebenso wenig aus, wie ein Angriff von Aufständischen. In Südthailand werden immer wieder staatliche Einrichtungen und Privatpersonen von Radikalen angegriffen. (dts)

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *