Afghanistan: Schon 43 Tote in diesem Monat

Am vergangenen Donnerstag (26.08.2009) sind zwei US-Soldaten in Afghanistan ums Leben gekommen. Nach Angaben der NATO waren die beiden in zwei unterschiedlichen Situationen getötet worden.

Ein US-Soldat wurde im Süden des Landes bei einem Bombenanschlag getötet, ein weiterer kam bei einem Feuergefecht im Osten Afghanistans ums Leben.

In diesem Monat ist die Zahl der in Afghanistan ums Leben gekommen US-Soldaten auf insgesamt 43 angestiegen. Der gesamte Juli forderte 44 Opfer.

Der Sprecher der internationalen Schutztruppe ISAF, Eric Tremblay, sprach den Angehörigen der Opfer sein „tiefstes Mitgefühl“ aus. Derzeit sind mit über 60.000 ISAF-Truppen mehr Soldaten in Afghanistan im Einsatz als jemals zuvor.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *