Entschärfte „Brüno“-Version für britische Kinos

Derzeit bastelt „Universal Pictures“ an einer entschärften Version des aktuellem Sacha Baron Cohens Kinofilms „Brüno“. Die jugendfreien Version soll ab 24.07.2009 parallel zur Originalversion in Großbritannien in den Kinos gezeigt werden.

Damit erhofft sich das Filmstudio, ein noch breiteres Publikum anzusprechen und den Erfolg des Films noch stärker voranzutreiben. Laut Universal-Präsident David Kosse, ist es das erste Mal, dass in Großbritannien zwei unterschiedliche Ausgaben desselben Streifens gleichzeitig in den Kinos laufen werden. Wie die Los Angeles Times berichtet, soll „Brüno“ in der Light-Version dann auch für Teenager ab 15 Jahren freigegeben werden.

Während der Film in Deutschland ab 16 ist und in Österreich gar schon ab 14 Jahren, ist die derzeit ungeschnittene Fassung in Großbritannien erst mit einer Freigabe ab 18 Jahren eingestuft worden. Um dort eine Freigabe ab 15 zu bekommen, mussten diverse „Brüno“-Szenen mit sexuellen Inhalten herausgeschnitten werden.

Hintergrund ist, dass in Großbritannien das Freigabe-System vom British Board of Film Classification, also von der Regierungsseite, geregelt ist. In Deutschland oder den USA geschieht dies auf freiwilliger Basis von der Filmwirtschaft.

Zu viel Haut für die Briten:
Brüno alias Sacha Baron Cohen

Foto: © thebrunomovie.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *