Neuseeland: Tsunami-Warnung aufgehoben

Nachdem die US-Erdbebenwarte nach dem schweren Erdbeben vor der Westküste Neuseelands eine Tsunami-Warnung herausgegeben hatte, wurde diese nun wieder aufgehoben. Die Stärke wurde von US-Seite mit 7,8 beziffert, von Seiten der neuseeländische Erdbebenwarte mit 6,6.

Das Epizentrum des Bebens, was sich um 21.22 Uhr Ortszeit bzw. um 11.22 mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) ereignet hatte, lag etwa 160 Kilometer vor der 50.000 Einwohner-Stadt Invercargill auf der Südinsel Neuseelands.

Nach dem das Tsunamiwarnzentrum auf Hawaii zunächst eine Warnung herausgegeben hatte, wurde diese nun zurückgenommen. „Diese Botschaft ist keine Warnung, sondern nur ein Hinweis, dass die Bevölkerung auf weitere Informationen achten sollte“, hieß es von Seiten der Zivilschutzbehörde, die die Menschen in Küstennähe aufrief ihre Radios eingeschaltet zu lassen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *