Bundeswehrverband wirft NPD-Chef Voigt raus

Wie der Verbandssprecher Wilfried Stolze mitteilte, hat der Bundeswehrverband NPD-Chef Udo Voigt ausgeschlossen. Dies habe der Vorstand einstimmig in Bonn beschlossen.

Grund für den Rauswurf ist die Verurteilung im April dieses Jahres wegen Volksverhetzung und Beleidigung. So habe der Verband nur noch die schriftliche Urteilsbegründung des Gerichts im Sommer abgewartet und ausgiebig geprüft, meinte Stolze.

Zudem will der Verband in Zukunft jedes Mitglied, welches sich aktiv an einer verfassungsfeindlichen Organisation beteiligt, ausschließen. Udo Voigt trat dem Bundeswehrverband vor rund 30 Jahren bei und ist bei der Bundeswehr Hauptmann der Reserve.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *