Thüringen: Ministerpräsident Dieter Althaus tritt zurück

Am heutigen Donnerstag (03.09.2009) ist Dieter Althaus mit sofortiger Wirkung als Ministerpräsident von Thüringen sowie als Landesvorsitzender der thüringischen CDU zurückgetreten.

Zur Begründung gab der 51-Jährige die schlechten Ergebnissen der CDU bei den Landtagswahlen am vergangenen Sonntag an. Da kam die thüringische CDU auf 31,2 Prozent der Stimmen und hatte damit einen Verlust von knapp zwölf Prozentpunkte im Vergleich zur letzten Landtagswahl im Jahr 2004, weiterhin büßte die CDU die absolute Mehrheit ein. Selbst in der eigenen Partei geriet Althaus daraufhin in die Kritik.

Nach Aussage des Spitzenkandidaten der Linkspartei, Bodo Ramelow, will man nun schnellstmöglich Sondierungsgespräche mit den Grünen und der SPD führen. Die Linkspartei kam bei der Wahl auf 27,4 Prozent.

Althaus galt als enger Vertrauter von Bundeskanzlerin Merkel und war seit 2003 Ministerpräsident von Thüringen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *