Schweinegrippe: Weitere Schulen in NRW geschlossen

Aufgrund mehrerer Schweinegrippefälle sind in Nordrhein-Westfalen vier weitere Schulen geschlossen worden.

So wurde in Witten eine Grundschule geschlossen, nachdem es dort elf Schweinegrippefälle gab, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Düsseldorf mit. Weiterhin müssen mindestens bis zum Wochenende die Schüler einer Haupt- und einer Realschule in Bergkamen und eine Schulklasse in Meschede zu Hause bleiben. Sowohl in Bergkamen, als auch in Meschede sind insgesamt mindestens drei Schüler an der Schweinegrippe erkrankt. In den vergangenen Tagen sind bereits schon Schulklassen in Kreuztal, Köln und Unna geschlossen worden. Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hatte sich im August gegen eine Verlängerung der Sommerferien entschlossen (wir berichteten).

Derweil gibt es eine gute Nachricht: der 35-jährige Mann, der an Schweinegrippe erkrankt ist, ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Nach dem Stand vom 1. September haben sich inzwischen in NRW rund 5.105 Menschen mit dem H1N1-Grippevirus infiziert. Im gesamten Bundesgebiet haben sich 16.261 Personen mit dem Virus infiziert.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *