Bochum: Mann fährt mit Auto in U-Bahn-Tunnel

Ein 29-jähriger Autofahrer hat in der Nacht zu Mittwoch (15.07.2009) in Bochum für ein wenig Aufsehen gesorgt. Der alkoholisierte Mann hatte anscheinend die Straßenführung mit einem daneben liegenden U-Bahn-Gleis verwechselt und fuhr kurzerhand in den U-Bahn-Tunnel. Glück im Unglück: Zu dem Zeitpunkt verkehrte die Linie 306, zu dessen Streckenabschnitt das Gleis gehört, nicht mehr.

Nach rund 200 Metern bemerkte er seinen folgenschweren Fehler. Der Opel Corsa wurde von der Feuerwehr geborgen. Laut Polizeiangaben entstand an den Gleisen kein Sachschaden, am Auto jedoch etwa 2000,- Euro.

Der Fahrer wurde anschließen mit auf die Wache genommen, wo eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde gleich von der Polizei beschlagnahmt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *