Eisschnelllauf: Claudia Pechstein darf wieder trainieren

Nach einem Entscheid des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS) darf die deutsche Eisschnellläuferin Claudia Pechstein wieder trainieren.

Zwar bestätigte der CAS am heutigen Freitag (04.09.2009) in Lausanne die Wettkampfsperre gegen Pechstein, hob dafür aber Teile der Regeln der Weltdoping-Agentur (WADA) auf. In den Statuten der WADA heißt es, dass aufgrund von Doping dem Sportler auch das Trainieren untersagt sei.

Weiterhin bestehen bleibt die Zweijahressperre für Pechstein. Die fünffache Olympiasiegerin bestreitet nach wie vor die Vorwürfe des Blutdopings. (dts/Bild: Claudia Pechstein.de)

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *