Studie: Frauen verdienen weiter weniger als Männer

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am heutigen Dienstag (08.09.2009) mitteilte, verdienen Frauen sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft weniger Geld als ihre männlichen Kollegen.

Demnach strichen Frauen im vierten Quartal 2008 im Schnitt sieben Prozent weniger Gehalt ein als Männer. In der Privatwirtschaft liegt der Unterschied sogar bei 23 Prozent. Innerhalb des öffentlichen Bereichs gibt es ebenfalls geschlechtsspezifische Lohnunterschiede.

Während der Unterschied im Bereich „Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung“ der Verdienstunterschied bei acht Prozent liegt, erhält das männliche Geschlecht im Wirtschaftszweig „Erziehung und Unterricht“ 15 Prozent mehr Gehalt.

Laut Destatis sind die Gründe darin zu finden, dass Frauen in der Privatwirtschaft weniger Positionen in der Führungsriege inne haben als im öffentlichen Dienst. Außerdem sind Frauen weiterhin in eher niedrig bezahlten Erziehungsberufen angestellt, während Männer in eher höher entlohnten Tätigkeiten arbeiten.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *