Mängel an Bremsen – Erneutes S-Bahn-Chaos in Berlin

Am heutigen Dienstag (08.09.2009) sind nur rund ein Viertel der Berliner S-Bahn-Züge im Einsatz, wodurch es nicht nur im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen kommt.

Davon betroffen sind unter anderem die zentrale West-Ost-Achse, die überhaupt nicht befahren wird. Weiterhin werden viele Bahnhöfe nur sehr unregelmäßig angefahren. „Eine ganze Menge Leute hat es heute morgen kalt erwischt„, erklärte eine Sprecherin der Bahn am Morgen. Bei vielen Bahnen wurden am gestrigen Montag erhebliche Mängel an den Bremsen entdeckt.

Für den heutigen Dienstag soll weiterhin ein Notfahrplan gelten und für den morgigen Mittwoch soll ein gekürzter Plan gelten. Von einem „schwarzen Tag“ für Berlin, sprach Bahnvorstand Ulrich Homburg. Die Berliner Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer von der SPD erklärte, dass dieser Vorfall „seinesgleichen“ in Deutschland suche und es zwischen ihr und Homburg heute ein Krisengespräch geben werde.

Für heute hat die Bahn dazu aufgerufen U-Bahnen, Busse oder Regionalzüge zu nutzen. Bereits seit Monaten ist die Berliner S-Bahn in der Kritik. Schon im Juli kam es wegen Wartungsmängel an den Rädern zu erheblichen Verbindungseinschränkungen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *