Album-Charts: Whitney Houston erobert Platz eins

Wie media control am Dienstag in Baden Baden mitteilte, hat die US-Sängerin Whitney Houston ein äußerst erfolgreiches Comeback in Deutschland hingelegt.

So stürmte die 46-jährige Sängerin mit ihrem Comeback-Album „I Look To You“ von Null auf Platz eins der deutschen Album-Charts. Damit steht Houston erstmals seit dem Soundtrack zu „The Bodyguard“ im Jahr 1992 wieder auf dem Platz an der Sonne der Album-Charts.

Den zweiten Platz sicherte sich Semino Rossi mit dem Album „Die Liebe bleibt“. Von Rang eins auf den dritten Platz gefallen ist damit Jan Delay mit „Wir Kinder vom Bahnhof Soul“.

In den deutschen Single-Charts hat sich ganz oben nichts getan. Auf den 1. Platz steht weiterhin die Norwegerin Marit Larsen mit „If A Song Could Get Me You“. Den 2. Platz hat sich David Guetta mit der Single „Sexy Bitch“ gesichert. Er machte einen Sprung von neun auf zwei. Gleichzeitig fiel aber seine Single „When Love Takes Over“ mit Kelly Rowland von zwei auf vier. Platz drei in den Single-Charts ergatterte sich Gossip mit „Heavy Cross“.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *