Afghanistan: Karsai erhält erstmals absolute Mehrheit

Bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan kommt bei der Auszählung der Stimmen erstmals Amtsinhaber Hamid Karsai auf die geforderte absolute Mehrheit. Die unabhängige Wahlkommission IEC teilte dies am heutigen Dienstag (08.09.2009) mit.

Nach Auszählung von 91,6 Prozent der Wahllokale komme Amtsinhaber Karsai auf insgesamt 54,1 Prozent der Stimmen. Abdullah Abdullah, sein wichtigster Herausforderer, habe bisher nur 28,3 Prozent erreicht.

Unterdessen hat die unabhängige Beschwerdekommission ECC heute zum ersten Mal offiziell bestätigt, dass es „klare und überzeugende Beweise für Betrug“ gegeben habe. So sei es in mehreren Wahllokalen in verschiedenen Provinzen zum Betrug gekommen. Um wie viele es sich genau handelt, wurde nicht mitgeteilt. Es wurden derzeit nur Lokale in den Provinzen Ghazni, Paktika und Kandahar bestätigt. Die ECC hat der afghanischen Wahlkommission geraten, dort die Stimmen genau zu prüfen und erneut auszuzählen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *