Jürgen Kohler gibt Comeback in der Kreisliga

Fußball-Weltmeister Jürgen Kohler hat einen Spielerpass für den Kreisligisten SV Alemannia Adendorf beantragt.

Das ist ein Stück Verbundenheit mit der Region. So wie es mir die Zeit erlaubt, werde ich auch mal mitspielen„, erklärte der Weltmeister von 1990 gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Seit nunmehr sieben Jahren wohnt Kohler in der Nähe von Bonn, hat dort eine eigene Firma und ist Trainer der A-Jugend des Grafschafter SV.

Der 43-Jährige könne dabei selbst entscheiden, ob er für die erste in der Kreisliga C oder bei den „Alt Herren“ auflaufe wolle. „Das ist just for fun„, erklärte der Vorsitzende Hubert Neukirchen, dem der Rummel um den Club jedoch nicht ganz geheuer ist. „Klar freuen wir uns darüber. Aber da muss man nicht viel Aufhebens drum machen„, hieß es weiter.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *