Merkel gibt Opel-Verkauf an Magna bekannt

Anscheinend hat das Hin und Her des Verkaufs von Opel ein ende. Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel bestätigt hat, will General Motors (GM) nun deren deutsche Tochter Opel an Magna verkaufen.

So erklärte Merkel, dass sie nicht den Eindruck habe, dass hinter der Ankündigung von GM eine Taktik stecke. Vorausgegangen waren Spekulationen, dass GM extra hohe Bedingungen stelle, damit ein Verkauf am Ende doch nicht zu Stande komme.

Merkel erklärte vor Journalisten in Berlin weiter, dass sie sich über die jüngste Entscheidung sehr freue und sich zudem bei bei allen Beteiligten bedanke, die „zu diesem Erfolg“ ihren Teil beigetragen hätten. Die „Geduld und Zielstrebigkeit der Bundesregierung“ hätte sich ausgezahlt, hieß es weiter.

Nach großen Anstrengungen, die in den beiden vergangenen Wochen unternommen wurden, um offene Fragen zu klären und Details des deutschen Finanzierungspakets auszuarbeiten, haben sich GM und sein Verwaltungsrat dazu entschieden, Magna/Sberbank als Investor zu empfehlen,“ erklärte unterdessen Fritz Henderson, GM-Präsident und CEO.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *