11. September 2001 – Gedenken an die Anschläge

Zum achten Mal jähren sich heute die Terroranschläge vom 11. September 2001 und erstmals begehen die US-Amerikaner den Jahrestag in diesem Jahr als „National Day of Service and Rememberance“.

Wie in jedem Jahr seit den verheerenden Anschlägen werden die Namen der Menschen, die bei den Anschlägen ums Leben gekommen sind, auf Ground Zero laut verlesen. In diesem Jahr wird jedoch US-Präsident Barack Obama nicht in New York dabei sein. Anstelle bei dem zentralen Gedenkritual in New York, wird der Präsident im Pentagon in Washington an einer Gedenkveranstaltung teilnehmen.

In New York und Washington sind bei den Anschlägen vor acht Jahren über 3.000 Menschen ums Leben gekommen, als Terroristen drei Passagierflugzeuge entführten und diese in das Pentagon und das World Trade Center steuerten. Zudem starben die Passagiere eines vierten Flugzeuges bei einem Absturz im US-Bundesstaat Pennsylvania. Auch diese Maschine war von Terroristen entführt worden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *