Türkei: Knapp 100 Verletzte nach zwei Erdbeben

In der Türkei sind nach zwei Erdbeben der Stärke 4,5 und 4,7 knapp 100 Menschen verletzt worden.

In der zentralanatolischen Provinz Konya verletzten sich Dutzende Menschen, als sie in Panik wegen dem Beben aus den Fenstern ihrer Häusern sprangen, berichten türkische Medien. Allerdings verursachten die Beben nur leichte Schäden, hieß es weiter.

Das Epizentrum der beiden Beben lag knapp 20 Kilometer östlich der Stadt Konya. Um 20.30 Uhr deutscher Zeit ereignete sich das erste Beben und um kurz vor 4.00 Uhr bebte die Erde ein zweites Mal.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *