Die Gewinner bei den „MTV Video Music Awards 2009“

In der vergangenen Nacht wurden in New York die 26. MTV Video Music Awards verliehen. Neben Beyonce war auch Popsternchen Lady Gaga eine der Favoriten bei den MTV VMAs 2009.

Beide Sängerinnen waren für ihre Hits „Single Ladies“ (Beyonce), „Poker Face“ und „Paparazzi“ (Lady Gaga) mit mehreren Nominierungen ins Rennen gegangen. Am ende erhielten beide jeweils drei begehrte Auszeichnungen.

Ebenfalls drei Auszeichnungen erhielt die US-amerikanische Punk-Rock-Band Green Day für ihren Song „21 Guns“. Die weiteren Auszeichnungen gingen an Eminem, T.I. f/Rihanna, Britney Spears, Taylor Swift, Beastie Boys und Matt And Kim.

Die Gewinner der MTV VMAs 2009 im Überblick:

Video Of The Year:
Beyoncé
„Single Ladies (Put A Ring On It)“

Best New Artist:
Lady Gaga
„Poker Face“

Best Hip-Hop Video:
Eminem
„We Made You“

Best Male Video:
T.I. f/ Rihanna
„Live Your Life“

Best Pop Video:
Britney Spears
„Womanizer“

Best Rock Video:
Green Day
„21 Guns“

Best Female Video:
Taylor Swift
„You Belong With Me“

Best Video (That Should Have Won A Moonman):
Beastie Boys
„Sabotage“

Breakthrough Video:
Matt And Kim
„Lessons Learned“

Best Art Direction:
Lady Gaga
„Paparazzi“

Best Choreography:
Beyoncé
„Single Ladies (Put A Ring On It)“

Best Cinematography:
Green Day
„21 Guns“

Best Direction:
Green Day
„21 Guns“

Best Editing:
Beyoncé
„Single Ladies (Put A Ring On It)“

Best Special Effects:
Lady Gaga
„Paparazzi“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *