Velbert: Vermisste 9-Jährige schwer verletzt gefunden

Wie die zuständige Polizeistelle mitteilte, ist in der Nacht von Montag auf Dienstag (15.09.2009) ein 9-jähriges Mädchen mit lebensgefährlichen Verletzungen in Velbert (Ortsteil Neviges) bei Wuppertal in einem Kanalschacht aufgefunden worden.

Nach dem Besuch der örtlichen Hausaufgabenbetreuung war das Mädchen am frühen Abend nicht nach Hause zurückgekehrt. Nach ersten eigenen Suchmaßnahmen, alarmierten die Eltern gegen 20.50 Uhr die Polizei und gaben eine Vermisstenanzeige auf. Es wurde daraufhin eine umfangreiche Suchaktion gestartet. Dabei beteiligten sich neben der Polizei, auch das Technische Hilfswerk, eine Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes und ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera- und Suchscheinwerfereinsatz.

Gegen 1.00 Uhr traf die Hundestaffel ein, woraufhin zuerst das Gelände von der alten Volksschule untersucht wurde. Nur 20 Minuten später konnte dank des ASB-Suchhundes Christo von Hundeführerin Birgit Oschmann das Kind in einem Kanalschacht gefunden werden.

Nach der ersten notärztlicher Versorgung, wurde das Mädchen in die Universitätsklinik Essen gebracht. Nach Angaben der Ärzte befindet es sich aber nicht in mehr in Lebensgefahr. Es wird derzeit wegen des dringenden Verdachts auf ein Kapitalverbrechen ermittelt, teilte die Behörde mit.

3 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *