Bundestagswahl 2009: SPD legt deutlich zu

Gut eine Woche vor der Bundestagswahl (27.09.2009) konnte die SPD in der Sonntagsfrage drei Prozentpunkte zulegen und käme demnach auf 26 Prozent der Wählerstimmen. Dies ergab eine ARD-Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes dimap.

Die Union liegt weiter unverändert bei 35 Prozent. Die FDP stagniert bei 14 Prozent. Die Linke muss einen Prozentpunkt abgeben und kommt demnach auf elf Prozent. Die Grünen büßen zwei Prozent ein und liegen bei zehn Prozentpunkten.

Damit hätten Union und FDP eine Mandatsmehrheit im Bundestag. Wie ARD-Wahlexperte Jörg Schönenborn mitteilt, seien sich jedoch 24 Prozent der Wähler nicht sicher, ob oder wen sie am Sonntag in einer Woche wählen werden. Für die Sonntagsfrage wurden 1.252 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *