Formel 1: Renault zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt

Der Automobil-Weltverband (FIA) hat das Formel 1-Team Renault am heutigen Montag (21.09.2009) zu einer zweijährigen Bewährungs-Sperre verurteilt. Weiterhin wurde Flavio Briatore, ehemalige Renault-Teamchef, für eine unbegrenzte Zeit, sprich lebenslang von der Formel 1 ausgeschlossen. Der frühere Renndirektor von Renault, Pat Symonds, ist für fünf Jahre von der Formel 1 ausgeschlossen worden.

Der französische Rennstall ist in einem Unfall-Skandal aus dem vergangenen Jahr verwickelt. Beim Grand Prix von Singapur hatte der damalige Renault-Fahrer Nelson Piquet jr. einen absichtlichen und vom Rennstall beorderten Unfall verursacht. Dieser Unfall verhalf seinen damaligen Teamkollegen Fernando Alonso zum Sieg.

Nach dem Piquet ein Geständnis angelegt hatte, sind in der vergangenen Woche sowohl Briatore als auch Symonds zurückgetreten (wir berichteten). (Foto: www.ing-renaultf1.com)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *