Zahl der Telefonüberwachungen gestiegen

Nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge, ist in Deutschland die Zahl der Telefonüberwachungen von 2007 bis 2008 um elf Prozent gestiegen. Der Bericht beruft sich auf eine Statistik des Bundesamtes für Justiz. Demnach wurden in dem Zeitraum etwa 16.500 Telefongespräche abgehört. Auch werden Computerkommunikationen immer häufiger überwacht.

So sei der häufigste Grund einer Überwachung ein Verfahren wegen Drogenhandels. Das Bundesland Bayern verzeichnete mit 30 Prozent den stärksten Anstieg. Hier wurden im Jahr 2008 insgesamt 1.023 Telefonüberwachungen durchgeführt.

Dabei betrachtet die Zahlen nur Abhörmaßnahmen auf der Basis der Strafprozessordnung. Präventionsmaßnahmen seien in der Statistik nicht enthalten. Als „alarmierend“ bezeichnete der Grünen-Vorstandsmitglied Malte Spitz den Bericht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *