Original Schreiben in NPD-Zentrale gefunden

Nach Informationen des „Tagesspiegels“ hat die Polizei bei der Durchsuchung der NPD-Zentrale im Berliner Stadtteil Köpenick das Original des Hetzschreibens gefunden, in dem Migranten-Politikern eine Ausreise aus Deutschland angedroht wurde.

So soll es von Sicherheitskreisen heißen, dass ein Fehldruck und die Urversion des Briefes mit handschriftlichen Änderungen sichergestellt worden sind. Der Berliner NPD-Chef Jörg Hähnel zeichnete sich für das Schreiben verantwortlich. Hähnel war bei der Durchsuchung vor Ort, habe sich aber nicht zur Sache geäußert. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt.

Ein „Ausländerrückführungsbeauftragter“ kündigte in dem Schreiben an, dass Ausländer „aus dem deutschen Sozialversicherungssystem ausgegliedert“ udn „schrittweise in ihre Heimatländer zurückgeführt“ werden sollen (wir berichteten). Das Schreiben war wie eine amtliche Bekanntmachung aufgemacht und sorgte bundesweit für Empörung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *