Lotto-Jackpot von einem Spieler aus Bayern geknackt

Wie der Deutsche Lotto- und Totoblock am Donnerstagmorgen in Stuttgart mitteilte, ist der Lotto-Jackpot geknackt. Ein Tipper aus Bayern hat sechs Richtige plus Superzahl und darf sich nun über den zweithöchsten Einzelgewinn in der deutschen Lottogeschichte freuen.

Rund 31,7 Millionen Euro waren die Gewinnzahlen 3, 4, 23, 30, 43 und 44 sowie die Superzahl 6 wert. Kein weiterer Lottospieler in Deutschland hatte die Kombination, sodass der zweithöchste Einzelgewinn an einen Tipper ausgeschüttet wird. Der höchste Einzelgewinn der deutschen Lotto-Geschichte wurde im Oktober 2006 an einen Tipper aus Nordrhein-Westfalen ausgeschüttet. Damals durfte sich der Spieler über rund 37,7 Millionen Euro freuen.

Sieben weitere Tipper hatten am Mittwoch einen Sechser jedoch nicht die nötige Superzahl. Die Tipper aus Bayern (3x), Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz bekommen dafür rund 497.000 Euro.

Wäre der Jackpot erneut nicht geknackt worden, hätte es eine sogenannte Zwangsausschüttung gegeben. In dem Fall hätten sechs Richtige gelangt, um ein Teil des Jackpots zu bekommen. Wie weiter erklärt wurde, lag der Spieleinsatz am Mittwoch bei rund 87 Millionen Euro, damit sei der Einsatz doppelt so hoch wie am vorangegangenen Mittwoch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *