Wirtschaftskrise führt zu Rückgang der Maut-Einnahmen

Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf Berechnungen des Verkehrsverbandes Pro Mobilität berichtet, führt die Wirtschaftskrise im Güterverkehr offenbar zu massiven Einbrüchen bei den Einnahmen der Lkw-Maut.

Demnach nahm der Bund, trotz Erhöhung der Mautgebühren, zu Jahresbeginn 2009 mehr als 400 Millionen Euro weniger ein. Laut Informationen von Pro Mobilität rechnet der Mautbetreiber „Toll Collect“ für 2009 aufgrund des deutlich geschrumpften Gütertransports auf den Autobahnen mit maximal 4,6 Milliarden Euro an Brutto-Einnahmen. Der Bund hatte jedoch im Haushalt 2009 5,01 Milliarden Euro fest eingeplant.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *