Erste Hochrechnungen gegen 18 Uhr – Wahlbeteiligung schwach

Die Wahlbeteiligung bei der heutigen Bundestagswahl ist in den Wahllokalen bis 14.00 Uhr deutlich schwächer ausgefallen als noch vor vier Jahren.

Insgesamt gaben bis 14.00 Uhr 36,1 Prozent aller Wähler ihre Stimme ab. Dies teilte der Bundeswahlleiter vor wenigen Augenblicken mit. Bis 14.00 Uhr hatten 2005 bereits 41,9 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung hatte mit 77,7 Prozent damals einen historischen Tiefstand erreicht.

Allerdings sind bei den Angaben bis 14.00 Uhr keine Briefwähler berücksichtigt. Berichten zufolge, soll die Briefwahl in diesem Jahr stärker genutzt wurde als vor vier Jahren.

Mit ersten Hochrechnungen ist ab 18.00 Uhr zu rechnen.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *