Landtagswahl S-H: Knappe Mehrheitsverhältnisse

Nach den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein kann die CDU auf ein mögliches Bündnis mit den Liberalen hoffen.

Der letzten ARD-Prognose zufolge kommt die CDU auf 31 Prozent und die SPD auf 25,5 Prozent. Die FDP kommt auf 15,6, die Grünen auf 11,9 Prozent, die Linke verbucht 6,6 und der SSW landet bei 4,0 Prozent.

Damit liegen die Mehrheitsverhältnisse sehr eng beieinander: So erreichen CDU und FDP zusammen 46,6 Prozent. Aufgrund der Überhangmandate könnte Schwarz-gelb noch eine knappe Mehrheit erreichen. Allerdings währe auch ein Bündnis von CDU, FDP und Grünen möglich.

Zuvor hatte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen eine Fortsetzung der Großen Koalition ausgeschlossen. Tief enttäuscht über das Wahlergebnis zeigte sich SPD-Spitzenkandidat Ralf Stegner. Carstensen meinte, dass Wahlziel sei erreicht und man könne eine Koalition mit der FDP eingehen.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *