W&V: Bonusprogramm „HappyDigits“ am Ende

Wie das Branchenmagazin „Werben & Verkaufen“ (W&V) in seiner am kommenden Donnerstag (01.10.2009) erscheinenden Ausgabe berichtet, soll das Bonuskartenprogramm „HappyDigits“ offenbar eingestellt werden. Gegenüber „W&V“ haben unter anderem der Autovermieter Sixt, die Hotelkette Best Western, der Stromanbieter Yello und Runners Point ihren Ausstieg zum 30. September bestätigt.

Bereits vor Monaten hatten sich die HappyDigits-Gründer, die insolvente Warenhauskette Karstadt und die deutsche Telekom, aus dem Bonussystem zurückgezogen. Wie die Zentrale von „HappyDigits“ erklärte, könne man ab dem 1. Oktober nur noch Punkte einlösen, jedoch nicht mehr gesammeln. Nach „W&V“-Informationen wollen sich Runners Point und die die Hotelkette Best Western dem Bonusprogramm Payback anschließen.

Das Bonusprogramm war vor Jahren gegründet worden, konnte jedoch nie zum Marktführer Payback aufschließen. Bei dem Programm konnten Verbraucher, wie auch bei Payback, Bonuspunkte sammeln und diese dann gegen Prämien eintauschen. „HappyDigits“ soll über 20 Millionen Sammelkarten auf dem Markt haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *