Tsunami-Warnung: Seebeben im Südpazifik stärker als erwartet

Das Seebeben, dass sich am Dienstag (29.09.2009) gegen 19.48 Uhr deutscher Zeit im Südpazifik ereignet hatte (wir berichteten), ist anscheinende stärker gewesen als zunächst angenommen.

So soll es nach letzten Informationen eine Stärke von 8,3 auf der nach oben offenen Richter-Skala gehabt haben. Das Epizentrum soll sich in der Nähe der Samoa-Inseln und in einer Tiefe von 33 Kilometern liegen.

Zahlreiche Pazifikinseln, jedoch auch Neuseeland, Hawaii und Australien wurden von der US-Erdbebenbehörde vor einem Tsunami gewarnt. Das Beben soll nach letzten Angaben eine etwa drei Meter hohe Welle ausgelöst haben.

One Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *