Staatsdefizit steigt im ersten Halbjahr auf 57,2 Milliarden Euro

Wie das Statistische Bundesamt unter Berufung auf vorläufige Ergebnisse der Kassenstatistik der öffentlichen Haushalte mitteilte, ist das Staatsdefizit in Deutschland im ersten Halbjahr 2009 auf 57,2 Milliarden Euro gestiegen.

Im Vorjahreszeitraum betrug das Staatsdefizit noch 6,9 Milliarden Euro. Demnach ist das Defizit im Vergleich zum ersten Halbjahr 2008 um satte 50,2 Milliarden Euro angestiegen. Grund hierfür seien die um 8,1 Prozent angestiegenen Ausgaben und die gleichzeitig um 1,7 Prozent gesunkenen Einnahmen der öffentlichen Haushalte.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *