Velbert: Polizei hat im Fall Kassandra erste Spur

Die zuständige Polizei geht im Fall Kassandra einen Hinweis nach, bei der sie die Öffentlichkeit um mithilfe bittet. Demnach wird nach einem etwa 30 bis 40 Jahre alt Mann gesucht, der womöglich mit dem Mädchen gesehen worden ist.

So soll dieser Mann zum Zeitpunkt von Kassandras Verschwinden am 14.09.2009 gegen 17.45 Uhr in einem Durchgang zwischen den Häusern der Elberfelder Straße Nummer 35 und 42 gesehen worden sein. Der Mann war in Begleitung eines Kindes, welches mit einer rosafarbene Jacke sowie bunten Turnschuhen bekleidet war. Wie die Polizei mitteilte, muss es sich bei dem Kind nicht zwangsläufig um Kassandra handeln. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Alter zwischen 30 bis 40 Jahre, sportliche Statur, bekleidet mit einer Baseballkappe, einer wahrscheinlich dunkel-blauen Jeanshose und einem roten T-Shirt.

Die eigens für den Fall eingerichtete Mordkommission „Tönisheider“, unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Wolfgang Siegmund, hat nun nachfolgende Fragen: Wer hat den beschriebenen Mann auch gesehen, wer erkennt sich eventuell in der beschriebenen Personen wieder oder wer kann unter Umständen Angaben zur Identität dieses Mannes machen?

Weiterhin läuft die Suche nach dem verschwundenen Schuh weiter (wir berichteten). Nach der Veröffentlichung eines Bildes des Schuhs des Opfers gingen bei der Polizei zwar vereinzelte Hinweise ein, jedoch war darunter keine heiße Spur. Der Gesundheitszustand von Kassandra verbesserte sich nach Aussagen der Ärzte täglich, doch ist das Kind unter Berücksichtigung auf eine mögliche Traumatisierung derzeit immer noch nicht vernehmungsfähig.

Die 9-jährige Kassandra war am Abend des 14.09.2009 nach dem Besuch der örtlichen Hausaufgabenbetreuung nicht nach Hause zurück gekehrt. Nach dem die Eltern eine Vermisstenanzeige aufgegeben hatten, startete die Polizei eine Suchaktion. In der Nacht auf den Dienstag wurde das Mädchen dann mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Kanalschacht gefunden (wir berichteten).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *