Babyschnuller enthalten offenbar schädliche Chemikalien

Offenbar enthalten viele Babyschnuller ein hormonell wirksame Chemikalie. So wurde in einer Studie bei insgesamt zehn Babyschnullern Bisphenol A gefunden, dies teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) am Donnerstag (01.10.2009) in Berlin mit.

Laut BUND steht diese Substanz im Verdacht, Schädigungen der Gehirnentwicklung, Brustkrebs und Unfruchtbarkeit hervorzurufen. Wie Professor Ibrahim Chahoud, Toxikologe an der Berliner Universitätsklinik Charité, erklärte, reagieren auf solch derartige hormonartige Schadstoffe besonders Säuglinge und Kleinkinder sehr empfindlich.

Hormone spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Organen„, so Chahoud weiter. So „können diese das empfindliche Gleichgewicht der natürlichen Hormone stören“ wenn der Körper den künstlichen, hormonähnlichen Stoffen ausgesetzt ist.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *