T-Home Cup: HSV gewinnt ersten Titel der Saison

Der Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat den ersten Titel der Saison eingefahren. Die Hanseaten sicherten sich durch ein verdienten 3:0 (2:0)-Sieg über Liga-Konkurrenten VfB Stuttgart den erstmals ausgespielten T-Home Cup. Vor 38.820 Fußball-Fans in der Schalker Veltins Arena sorgten Collin Benjamin in der 25. Minute, Jonathan Pitroipa (28.) und Mladen Petric (58.) für die Treffer der Hamburger.

In das Finale zogen die Hamburger dank eines 1:0-Sieges im Halbfinale ein, was am Vortag ausgetragen wurde. Hier war der Gegner kein geringerer als der Deutsche Rekordmeister FC Bayern München. Piotr Trochowski ließ mit seinem Tor in der 40. Minute die Hamburger jubeln.

Die Stuttgarter zogen über Gastgeber FC Schalke 04 in das Finale ein. Auch hier hieß es nach 60 Minuten, es wurde im verkürzten Modus á 2 x 30 Minuten gespielt, 1:0 für die Schwaben. Den Treffer markierte Sebastian Rudy in der 34. Minute.

Die beiden Halbfinal-Verlierer, also Bayern und Schalke, trugen dann das Spiel um Platz drei aus. Das gewannen dann die Bayern mit 2:1. Breno in der 13. Minute und ein Eigentor von Benedikt Höwedes (26.) brachten die Bayern mit 2:0 in Führung. Halil Altintop (29.) konnte nur noch auf 2:1 verkürzen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *