Hilden: 68-Jährige fährt mit ihrem Auto in Einkaufspassage

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) ist am heutigen Freitag (02.10.2009) gegen 10.30 Uhr eine 68-jährige Frau mit ihrem Auto in eine Einkaufspassage gefahren. Dabei hat sie insgesamt vier Menschen zum Teil schwer verletzt.

Wie die örtliche Polizei angab, wollte die Frau ihr Auto vor der Passage parken, als das Auto aus bisher ungeklärter Ursache beschleunigte, über den Bordstein und Gehweg in die Passage raste. In den Auslagen eines Gemüsegeschäftes kam das Fahrzeug schließlich zum stehen. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin selbst nur leicht, doch zwei Frauen im Alter von 63 und 37 Jahren erlitten dabei schwere Verletzungen und zudem wurden auch noch zwei 68-jährige Männer leicht verletzt.

Bisher kann weder ein technischer Defekt noch menschliches Versagen an dem Unfall ausgeschlossen werden. Wie die Polizei weiter mitteilte, stand die Frau unter Einfluss von Medikamenten und ihr wurde zur Feststellung der Fahrtüchtigkeit eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein und auch der PKW wurde sichergestellt.

Foto: Polizei Mettmann

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *