Werder Bremen gewinnt den inoffiziellen Supercup

Fußball-Bundesligist SV Werder Bremen hat den inoffiziellen deutschen Fußball-Supercup gewonnen. Der DFB-Pokalsieger bezwang in dem Wettbewerb den deutschen Meister VfL Wolfsburg verdient mit 2:1 (1:0).

Die beiden Nationalspieler Per Mertesacker (20. Minute) und Clemens Fritz (81.) erzielten vor 18.205 Zuschauern in der Wolfsburger Volkswagen Arena die Tore für die Bremer. In der 67. Minute konnte Bundesliga-Torschützenkönig Grafite den zwischenzeitlichen Ausgleich für die „Wölfe“ erzielen. Wegen absichtlichen Handspiels sah Wolfsburgs Daniel Baier in der 90. Minute die Rot Karte. VfL-Schlussmann Marwin Hitz konnte den schwach geschossenen Elfmeter vom Bremer Frings ab wehren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *