Chris Brown entschuldigt sich für Prügel-Attacke

US-Rapper Chris Brown hat sich fast ein halbes Jahr nach seiner Prügel-Attacke auf seine damalige Freundin Rihanna erstmals in der Öffentlichkeit entschuldigt.

Auf seiner Homepage wendet sich der 20-Jährige in einer Videobotschaft an die Öffentlichkeit und erklärte, dass sein Verhalten durch nichts zu entschuldigen sei und er sich für sein Handeln schämt. Er versicherte, dass er dies auch bereits „unzählige Male“ Rihanna erklärte. Weiterhin bat er seine Fans für sein fehlverhalten um Vergebung.

Der Rapper hatte hatte die 21-jährige Sängerin im Februar – einen Tag vor der Grammy-Gala – nach einem Partybesuch zusammengeschlagen. Vor kurzem handelten seine Anwälte mit der Staatsanwaltschaft einem Deal aus, dieser sieht vor, dass Brown insgesamt 180 Tage gemeinnützige Arbeit verrichten muss. Zudem bekommt er eine Geldstrafe und er muss an einem Programm für Täter häuslicher Gewalt teilnehmen. Weiterhin muss er zu der Sängerin Abstand halten und darf sich insgesamt fünf Jahre lang nichts zuschulden kommen lassen. Sollte er gegen die Auflagen verstoßen, drohen ihm vier Jahre Haft.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *