Frankfurt: Babyleiche in Bankenviertel gefunden

Am gestrigen Montag (12.10.2009) haben Mitarbeiter des Grünflächenamtes ein totes Baby in der Taunusanlage direkt im Bankenviertel gefunden.

Polizeiangaben zufolge handle es sich bei dem Neugeborenen um einen Jungen, der in ein Tuch eingewickelt war. Unmittelbar nach dem Fund riegelte die Polizei die Gegend ab und die Mordkommission sicherte Spuren. An dem Baby waren äußerlich keine Verletzungen festzustellen, das Kind wurde zur Untersuchung der Todesursache in die Gerichtsmedizin gebracht.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Junge nur einige Tage zuvor zur Welt gekommen war. Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge sollen derzeit keine Anzeichen für ein Verbrechen vorliegen. Demnach soll das Kind nicht vollständig ausgebildet sein und könnte daher eine Fehlgeburt sein. Auch gab es Anzeichen dafür, dass das Kind bereits tot zur Welt kam. Eine chemisch-toxikologische Untersuchung soll nun Klarheit bringen.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *