Nach Fan-Attacke – Amy Winehouse vor Gericht

Seit Donnerstag (23.07.2009) muss sich Soul-Diva Amy Winehouse vor Gericht wegen Körperverletzung verantwortet. Es geht um einen Vorfall im September letzten Jahres, als Winehouse auf einen Wohltätigkeitsball einen Fan geschlagen haben soll.

Für diesen Gerichtstermin ist die 25-Jährige eigens nach insgesamt acht Monaten von der Karibik-Insel St. Lucia nach London zurückgekehrt.

Die Klägerin, die Tänzerin Sherene Flash, habe die fünffache Grammy-Gewinnerin um ein Foto gebeten. Winehouse habe ihr Einverständnis geben, doch als ein offenbar betrunkener Freund von der Tänzerin versuchte sich mit auf das Bild zu drängen, habe Winehouse zugeschlagen. Dies sei aber keine Entschuldigung, ließ Staatsanwalt Lyall Thompson verstehen. Der Anklagevertreter erklärte weiter, dass Winehouse bei dem Vorfall entweder unter dem Einfluss von Alkohol oder „einer anderen Substanz“ gestanden hatte.

Ein schnelles Urteil ist in dem Verfahren zu erwarten, da die Sängerin im März 2009 auch auf nicht schuldig plädierte.

One Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *