Audi überflügelt Mercedes

In absehbarer Zeit wird der Automobilhersteller Mercedes beim Absatz von Audi überflügelt werden.

Einer Studie des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer zu Folge, wird Mercedes im nächsten Jahr 2010 hinter Audi landen. Somit würde der Daimler-Konzern, nachdem Konkurrent BMW seine Spitzenposition weiter ausbauen konnte, auf den dritten Platz abfallen.

Gründe für den Absturz auf Rang drei Sind laut dem Autoexperten vielfältig. Unter anderem plagt sich Mercedes derzeit mit einem Imageverlust herum. Laut der Studie steht der Autohersteller nicht mehr für „beste Qualität“, „fortschrittliche Technik“ oder „Markensympathie“. Dies gilt mehr und mehr nun für Audi. Weiterhin geht aus der Studie hervor, dass „wichtige Varianten und Modellreihen fehlen, zu spät auf den Markt kommen oder etwa wie die R-Klasse überdimensioniert“ sind. Anders als Mercedes fährt Audi mit geringerem Umsatz den doppelten Gewinn ein.

Allerdings hat Daimler laut dem am gestrigen Montag (19.10.2009) vorgelegten Bericht für das dritte Quartal 2009 ein besseres Ergebnis erreicht, als zunächst angenommen. So lag der Umsatz bei 19,3 Milliarden Euro, der Konzern-EBIT beläuft sich auf 470 Millionen Euro. Anders als die Sparte „Cars“, die mit 355 Millionen Euro einen besonders guten Umsatz verbuchen konnte, fiel die Sparte „Trucks“ aus, die ein Minus von satten 127 Millionen Euro hinnehmen musste.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *