Roman Polanski bleibt in Haft

Wie das Schweizer Bundesstrafgericht entschied, wird der Regisseur Roman Polanski weiterhin in Haft bleiben.

In der Begründung der Richter hieß es, dass die Fluchtgefahr bei einem Hausarrest zu hoch sei. Zudem sei eine Inhaftierung während eines Auslieferungsverfahrens nichts Aussergewöhnliches. Weiterhin teilte das Gericht mit, dass der Regisseur jedoch dem Bundesrat für Justiz einen „konkreten Vorschlag hinsichtlich Höhe und gesetzeskonformer Art der Kaution“ vorlegen könne.

Der 76 Jahre alte Polanski habe zudem noch die Möglichkeit, Beschwerde beim Bundesgericht gegen die Entscheidung einzulegen. Ende September 2009 war Polanski in Zürich verhaftet worden. Man wirft ihm vor, vor über 30 Jahren in den USA ein seinerzeit 13 Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht zu haben.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *