Unfall A7: LKW-Fahrer stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Am heutigen Mittwochmorgen ist gegen 5.30 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Evendorf und Egestorf ein LKW-Fahrer bei einem schwerem Verkehrsunfall getötet worden.

Wie die örtliche Polizei miteilte, war der 49-jährige LKW-Fahrer auf der A7 in Richtung Hamburg unterwegs, als er aus bisher noch ungeklärter Ursache vom Fahrstreifen abkam. Anschließend rutschte der LKW eine ca. fünf Meter hohe Böschung hinunter und blieb auf der Seite liegen.

Ersthelfer am Unfallort hatten den 49-Jährigen bewusstlos vorgefunden. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Möglich, dass der Fahrer schon vor dem Unglück das Bewusstsein verloren hatte. Derzeit dauern die Bergungsarbeiten noch an. Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf rund 100.000 Euro.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *