Flensburg/Esgrus: Landwirt stirbt bei Betriebsunfall

Im schleswig-holsteinischen Esgrus bei Flensburg ist ein Landwirt bei einem Arbeitsunfall tödlich verletzt worden.

Nach Angaben der örtlichen Polizei, fand man den 34 Jahre alten Landwirt gegen 2.00 Uhr in der Nacht tot auf einem Feld auf. Nachdem der 34-Jährige am Abend nicht auf dem Hof erschien, begaben sich Familienangehörige auf die Suche nach dem Landwirt.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand geriet er mit einem Bein in eine Kreiselegge, ein landwirtschaftliches Gerät zum Zerkleinern von Erdschollen. Dabei wurde ihm das Bein fast vollständig abgerissen. Die herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Landwirt tun.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *