Jean Todt neuer Präsident vom Automobilverband FiA

Am heutigen Freitag (23.10.2009) wurde der ehemalige Teamchef und Geschäftsführer von Ferrari zum Präsidenten vom Automobilweltverband FiA gewählt.

Bei der im Rahmen einer FiA-Generalversammlung durchgeführten Wahl setzte sich Todt gegen den finnischen EU-Parlamentarier und ehemaligen Rallye-Weltmeister Ari Vatanen durch. Insgesamt fuhr der 63-Jährige 135 Stimmen ein, sein Konkurrent kam auf 49 Stimmen bei zwölf Enthaltungen.

Todt wurde vom scheidenden Präsidenten Max Mosley vor der Wahl favorisiert. Mosley hatte 18 Jahre lang an der Spitze der FiA gestanden. Zunächst für vier Jahre wird Todt das Amt der Präsidenten bekleiden. Sein Stellvertreter im Bereich Sport wird Graham Stoker. Den Bereich Mobilität wird Brian Gibbons inne haben.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *